Die Frank­fur­ter Stif­tung für krebs­kran­ke Kin­der schreibt seit dem Jahr 2008 den Dr. Ma­resch-​Klin­gel­höf­fer-​For­schungs­preis aus, der seinen Ursprung in einer Zustiftung des Ehepaars Dr. Otto Maresch und Doris Maresch-Klingelhöffer hat, die in ihrem Testament festlegten, dass ihr Vermögen in die Erforschung von Krebskrankheiten bei Kindern fließen soll.

Der Wissenschaftspreis, der bislang mit 5.000 EUR dotiert war und in 2016 erstmals einmalig mit 10.000,00 € neu ausgeschrieben und honoriert wird, zeichnet die bes­te Ar­beit von jungen Nach­wuchs­wis­sen­schaft­lern/-in­nen (bis 40 Jahre) auf dem Ge­biet der Päd­ia­tri­schen On­ko­lo­gie und Hä­ma­to­lo­gie sowie für Forschungsbereiche, die im unmittelbaren Bezug zum Forschungsschwerpunkt stehen, aus. Das Preisgeld ist vom Preisträger für seine Forschungstätigkeit zu verwenden.

 

Informationen zur aktuellen Preisausschreibung finden Sie hier.

Zum Seitenanfang