Die Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder forscht zu Ursachen und zur Verbesserung der Heilungschancen für krebskranke Kinder und Jugendliche - mit dem Ziel, die Erfolgsaussichten bei der Behandlung zu verbessern.

  • Krebs stellt neben Herz-/Kreislauferkrankungen weiterhin die zweithäufigste Todesursache in den westlichen Industrienationen dar. Auch in der Kinderheilkunde spielen Tumorerkrankungen unverändert eine wichtige Rolle und sind für ca. 10% der Todesfälle in der westlichen Welt verantwortlich.
  • Jedes Jahr erkranken in Deutschland immer noch rund 1.800 bis 2.000 Kinder und Jugendliche neu an Krebs.

Weiterlesen ...

Das Institut für Experimentelle Tumorforschung in der Pädiatrie ist am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums der Goethe-Universität Frankfurt angesiedelt.

Weiterlesen ...

Herr Prof. Dr. Cinatl und seine Mitarbeiter arbeiten im Forschungshaus seit seiner Eröffnung im Jahr 2005 schwerpunktmäßig an Therapiestrategien zur Behandlung resistenter pädiatrischer Krebszellen.

Weiterlesen ...

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Frankfurt am Main unter Leitung von Herr Professor Dr. Thomas Klingebiel ist ständig bemüht, die Kenntnisse über bösartige Krankheiten im Kindes- und Jugendalter und deren Behandlung zu erweitern...

Weiterlesen ...

Die Frank­fur­ter Stif­tung für krebs­kran­ke Kin­der schreibt seit dem Jahr 2008 den Dr. Ma­resch-​Klin­gel­höf­fer-​For­schungs­preis aus, der seinen Ursprung in einer Zustiftung des Ehepaars Dr. Otto Maresch und Doris Maresch-Klingelhöffer hat

Weiterlesen ...

Zum Seitenanfang